Montag, 27. Februar 2017

Aus dem Korb: Noch ein Cord-Täschchen

Eigentlich glaubte ich ja, dass in meinem Korb noch ein Stück dunkelroter Cord von einem (sehr) früheren Rock von mir liegt. Also habe ich mich in allen vier Ecken nach unten gegraben (ich kippe den Korb nicht aus! Nein, nein!) - kein dunkelroter Cord zu sehen. Dafür blitzte mich ein schon lange vergessenes Stück in einer schrillen Farbe an. Guckt mal hier:


Ich habe es absichtlich mit dem gelben Rollschneider, der grünen Schneidematte und der roten Klammer fotografiert, damit die Farbe möglichst real wird. So ziemlich.  Es ist ein Stück Hosenbein einer Kleinkinderhose meines Sohns. Ich weiß nicht mehr, warum davon damals ein Bein übrig blieb. Ist schon bisschen lange her (der Sohn ist jetzt 33). Der Cord ist auch noch sehr schön, die Hose muss ziemlich zeitig von ihm gegangen sein... Interessanterweise fand sich zu dieser wahrlich schrillen Farbe ein passender Stoff im Fundus! Ts, ts, ts... ich dachte immer, ich habe nur Repro's *lach*
Daraus habe ich unter Ausnutzung der größtmöglichen Breite nun gleich noch ein Täschchen genäht:


Nun bin ich für heute doch zufrieden, obwohl der rote Cord w-wie-weg ist. Aber ich vermute, im Verlauf des Jahres wird er zu Tage kommen, der Korb ist einfach viel zu voll! Von dem Hosenbein ist fast nix mehr da, aber Ihr wisst ja: ich kann nichts wegwerfen, vielleicht treffen wir das Hosenbein eines Tages noch mal wieder!
Das Täschchen hat mich echt überrascht. Bei der Betrachtung des Hosenbeins hatte ich noch geglaubt, das wird so richtig schön schrill-hässlich. Und je mehr es sich entpuppte, umso schöner fand ich es!


Der Cord ist ganz weich und mit seiner knuffigen Größe (13*10*5cm) ist das Täschchen ein echtes Schmeichelstück geworden, von dem ich mir sogar überlegen werde, ob es bei mir bleiben möchte....
Verlinkt wird bei Maika's Materialrevue und bei den Ordnungshelfern von Katharina&Katharina.


Gewicht: 27 Gramm

Sonntag, 26. Februar 2017

Frauenrechtsquilt - der Rand

Was lange währt wird gut! Ich konnte mich nach dem erfolgreichen Kampf mit den verzogenen Randdreiecken nun entspannt an das Quilten setzen. Und da habe ich gerade echt einen guten Lauf!


Die Musterentscheidung war schnell gefallen. Auf ein Stück Papier hatte ich mir mal eben skizziert, was "im Kopf war".


Viel Mühe muss ich mir dabei nicht geben, weil ich sowieso nicht malen kann und das beim Quilten nie so wird, wie ich es aufzeichne. Aber das ist ja auch egal, Hauptsache, die Fläche geht dann irgendwie auf... :-)
Mit den Quadraten werde ich aber noch was machen, das gefällt mir noch nicht, wie sie so wellig hochstehen, ich werde sie erst Mal nur umranden, dann werden aus den "Wellen" hoffentlich "Kissen"


Von hinten sieht das im Moment so aus:


Und dann nur noch 8,20m Bindingdingdingding....... tirili...

Samstag, 25. Februar 2017

Haus No. 97: hier wohnt die Prinzessin mit dem Frosch

Da musste ich aber ganz schön die Reste zusammen kratzen! Ein Häuschen in Erinnerung an das Prinzessinnen-Hängeutensilo.


Dieses Häuser-Nähen macht schon auch Spaß, besonders, wenn sie sich an ein bestimmtes Projekt anlehnen - so wie dieses! Leider schaffe mache ich es nicht immer gleich, wenn das Projekt beendet ist. Das ist überhaupt nicht förderlich für die Ordnung auf dem Zuschneidetisch.... Und da wollte ich dieses Jahr eigentlich konsequenter sein. Vielleicht gibt's dieser Tage noch mehr Häuschen, denn die sind eigentlich schnell genäht. Bauteile gibt's jedenfalls in einer Ecke vom Zuschneidetisch...*grrrr*



Freitag, 24. Februar 2017

Maika's Bloggeburstagsparty Schritt 3 - Prolog

Maika's Geburtstagsgäste hatten großes Zusammentreffen ihrer 2. Arbeitsschritte. Was gab es da nicht alles zu sehen! Bei dem einen oder anderen dachte ich schon: das könnte sich gern auf den Weg zu mir her machen....:-)
Und dann kam er hier an - der 2. Schritt von Frau Sockensalat. Guckt hier:


Es ist ein echter Materialmix aus 2 Teilen dunkelblauem Cord, hellgrünem tunesischem Häkelstück - das ist bereits als "Tasche" aufgenäht - und diversem Zubehör, teilweise in Rosa. Und obwohl mein Auge ja im Moment pinkgewöhnt ist, fand ich das im ersten Moment ziemlich aufregend. Die Häkelarbeit kam von Schwingdienadel und ich weiß natürlich nicht, was ihre Grundidee war. Frau Sockensalat jedenfalls sah vor ihrem geistigen Auge ein Täschchen. Mmmmhhh.............................................. ich sehe da was gaaaaaaanz anderes! *lach* Muss mal in den Korb abtauchen, das ist nämlich echt eine spannende Angelegenheit! Das Endergebnis gibt's am 03.03. zu sehen, da lädt Maika zu einem rauschenden Abschlussfest.

Donnerstag, 23. Februar 2017

Webkanten-Zuwachs im Nähzimmer

So war das ja eigentlich nicht gedacht - aber Smilla ist dran schuld!
Bei Susannes Verlosung hat sie dafür gesorgt, dass ich von dem Los auch etwas abbekam! *lach*
Das war schon toll! Inzwischen ist das Päckchen bei mir angekommen - lauter schöne Webkanten!


Und die Betonung liegt ganz besonders auf schöne Webkanten, denn Susanne war beim Abschneiden sehr großzügig. Ein dickes Dankeschön an Dich und Smilla, liebe Susanne! Ich habe gleich mal ein paar türkisfarbene heraus gesucht und mit ein paar türkisfarbenen von mir gemixt, weil im Korb noch diese schon angeschnittene graublaue Cordbluse lag. Die liegt da schon sehr lange, denn ich hatte mir 2014 davon schon mal eine Clutch genäht. Nun ist aus diesen Resten gemeinsam ein Täschchen geworden:


Die andere Seite anders schön:


Gefüttert ist sie mit einem passenden türkisfarbenen Stoff aus dem Bestand. Das könnte ich jetzt in allen Farben so weiter machen! *lach* Aber vorher muss ich mich diversen anderen Aufgaben widmen, ich habe so ein bisschen den Eindruck, zum Monatsende gerate ich gerade etwas unter Zeitdruck! Cord wollte ich noch viel mehr vernähen....
Als Ordnungshelfer darf das Täschchen zu Katharina&Katharina und am Monatsende zur Materialrevue bei Maika&Janet

Gewicht: 49 Gramm
Schnitt: Kosmetiktasche von Lillesol&Pelle, verkleinert auf 75%
Vlies: festes Bodentuch vom Discounter
Zuwachs im Nähzimmer: 231 Gramm

Mittwoch, 22. Februar 2017

Time for Jane - Block C7

Heute ist Time for Jane... Ich habe seit längerem mal wieder ein rosa Blöckchen genäht. Die Stoffwahl steht schon lange fest, aber ich habe mich immer erfolgreich gedrückt vor diesen winzigen Teilchen! Heute war er fällig.
C7 - Megan's Mountain Laurel


Seltsamer Name. Ich habe ihn nachgeschlagen und gestaunt:
Mountain laurel = breitblättrige Maulbeerrose (lat. kalmia latifolia) - die gibt's wirklich!
Der Block ließ sich besser nähen als gedacht. Die äußeren Rhomben habe ich mit Hilfe von Appliquick appliziert.
Wieder nur ein Blöckchen... aber in 14 Tagen werden es mit Sicherheit mehr sein! Denn zwischendrin gibt es ein Treffen der Time-for-Jane-Mädels und ich muss dringend mal ein paar mehr Blöckchen  nähen. Ich freue mich schon!

Dienstag, 21. Februar 2017

Pink-grüne Reste-Verwertung

Ich kann ja nix wegwerfen, es waren nach Fertigstellung des kleinen Wandbehangs noch so schöööööne Reste da! Die habe ich auf zwei dünne Vlieszuschnitte gepatcht - in Pink, natürlich. Mit NZG ausgeschnitten und auf einen Reststückchen grünes Wachstuch gelegt - passt perfekt! Manchmal ist einem das Glück hold! :-)


Pinkfarbenen Reißverschluss gab mein Fundus ebenfalls her.


Die andere Seite macht ihrem Namen alle Ehre - sie ist ganz anders :-)


Über die ästhetische Schönheit des Objekts mit rosa-pinkem Baumler (jahaaa! so was gibt's in hier im Stash!) lässt sich ja nun streiten, aber es findet sich mit Sicherheit zum nächsten Orgelbasar eine kleine Prinzessin, zu der dieses Täschchen passt und die damit Ordnung in ihren Haarspangen oder anderen Schätzen halten kann!
Es sind noch Prinzessinnen da und Frösche.... tririli, tirila....-*kicher*- nur kann ich vermutlich irgendwann kein Pink mehr sehen.
Verlinkt wird bei den Ordnungshelfern von Katharina&Katharina


Gewicht: 35 Gramm
Schnipsel und Wachstuch aus dem Fundus
Schnitt: Freebook von Lillesol&Pelle, stark verkleinert