Samstag, 27. August 2016

Ein halber Drachen

Könnt Ihr euch erinnern? Hier hatte ich den Start der "Drachenschwinge" gezeigt. Mehrere von Euch wussten zu berichten, dass sich die Cool Wool sehr gut stricken wird - und Ihr habt Recht! Das ist ein sehr schönes Gefühl auf den Nadeln und ich komme gut voran. Das hier ist Halbzeit:


Von der Anleitung bin ich doch ziemlich abgewichen. Ich wollte, dass die Drachenschwinge so groß wird wie in der Anleitung, damit ich sie tatsächlich so um mich 'rumwickeln kann, wie auf den Fotos gezeigt. Gestrickt werden soll mit 4er Nadeln und ich habe nur 3,5 genommen für diese Wolle. Dazu stricke ich nicht ganz locker. Das Tuch wurde also schon zu schnell "gebogt" und wäre viel kleiner geworden. Ich habe mir auf zusammen geklebte Zeitungen ein Muster nach den Maßen in der Anleitung gemalt und zwischendurch immer wieder aufgelegt. Nun hat das Tuch ein Quadrat und drei helle Keile mehr und wird richtig, richtig, schön groß!!!
Das Bild ist übrigens Schummel: es ist auf unserem Wohnzimmerfussboden aufgenommen, aber mein Drachen schwingt seinen einen Flügel im Moment ja am blauen Meer.... Und derweil hat er sicher schon einen oder zwei oder drei Streifen mehr....*kicher* - ich mache mal ein Foto...

Mittwoch, 24. August 2016

Time for Jane - L11

Es ist wieder Time for Jane.... Und das im Streifen-Monat der Jahresparade der Muster. Es war nicht schwer, aus meinen Vorräten einen "Streifen"-Stoff zu suchen. Streifen ist ja nicht gleich Streifen - muss ja nicht gleich immer alles maritim sein.... :-)
L11 - Caitlin's Rose


Wer das Glück hat, einen Blick ins Buch werfen zu können, wird verstehen, warum ich mit diesem Stoff seeeeehr glücklich bi! *lach* - Der ist nämlich einfach perfekt.
Bei Marion kann man gucken, wer sich an diesem Zeigetag zu einem Blöckchen aufraffen konnte.

Sonntag, 21. August 2016

ein neues Lieselprojekt


Manchmal muss frau einfach was Neues anfangen. Da gibt es zwar noch eine Menge Alt-Begonnenes zu tun. Aber Verlockungen gibt es noch viel mehr! *lach*
Bei Pretty & Useful habe ich mir dafür diese Schablonen bestellt.


Gesehen hatte ich das Muster in einer Patchwork-Zeitung (Patchwork-Magazin 03/2015) und war sofort hin und weg. Das ist schon ein bisschen her, aber das Gefühl hat sich nicht verändert.


Nun habe ich mir lauter hübsche Teilchen aus meinen Schachteln mit den Stoffen für den Dear Jane geschnitten:


Und damit setze ich mich nun auf den Beifahrersitz! :-)


Samstag, 20. August 2016

Wieder mal ein kaputtes Schlüsselband

Diese Dinger sind schrecklich. Immer wieder gehen die Karabiner kaputt. Bei genauer Betrachtung zeigt sich allerdings, dass mittlerweile auch der Stoff vom Schlüsselband an der Stoßkante mürbe ist und die blaue Einlage hervor blitzt. Vor einem reichlichen Jahr hatte ich mir für das dicke Arbeitsbund dieses Band genäht.


Reparieren oder wegwerfen? Ich mag dieses Schlüsselband sehr und deshalb wurde es repariert. Es ist jetzt um eine Winzigkeit kürzer und hat einen neuen Karabiner aus meiner Vorratsschachtel, dem schon von Beginn an eine gewisse Morbidität anhaftet...

Donnerstag, 18. August 2016

Neu kaufen oder reparieren?

Das ist unsere Picknickdecke. Sie begleitet seit Jahren die Ausflüge, Strand- und Badeseebesuche und hat irgendwie eine kaputte Klappe...


Auch an der Kanteneinfassung gibt's diverse Lecks:


Reparieren oder wegwerfen? Da ich der felsenfesten Überzeugung bin, dass wir Menschen einen sorgsamen Umgang mit den Ressourcen jeglicher Art pflegen sollten, habe ich mich für Reparieren entschieden. Einfassung repariert. Kaputte Klappe abgetrennt, Tragebänder abgeschnitten, das Mittelstück ist in die Nesteldecken-Kiste gewandert. Das ergibt mal noch 'ne schöne Schlaufe.


Dann habe ich aus Jeans eine neue Klappe genäht. Ohne Einlage. Das alte Klettband und den alten Tragegurt habe ich wieder angenäht.


Perfekt, oder? Darf zur Belohnung deshalb auch gleich zum Abbau des Mount Denim...:-)

Dienstag, 16. August 2016

Streifenshirt für's Handy

Wollte ich ja eigentlich nicht - so ein "Wisch-und-weg"-Handy. Aber die Verlockung, unterwegs im Netz mobil zu sein, war letztendlich doch größer als die Aversion gegen so eine große "Platte". Nun gut - so groß ist es nicht: ich habe mich für das Auslaufmodell Samsung Galaxy S5 mini entschieden. Und natürlich gleich erst mal eine Hülle dafür genäht - dem Monatsthema getreu im Streifenlook


Ob die Version mit dem umlaufenden Gummi wirklich praktisch ist, werde ich nun mal am eigenen Leib testen. Bisher habe ich die Dinger ja immer für andere genäht.


Innen zeigt sich mein wahres Telefongesicht... :-)


Gesteppt habe ich auf Thermolam.
Verlinkt wird zum Monatsende bei der Jahresparade der Muster bei Maika und Janet. Denn wenn es auch kein echter Streifen ist, so finde ich den selbstgebastelten Streifenlook durchaus passend!
Und heute geht das Handytäschchen schon mal zu "klein, aber oho"und zum Abbau des Mount Denim
Gewicht: 22 Gramm

Samstag, 13. August 2016

Iiigitt!!!

Heute ist war ein schlechter Tag! Gerade von einer Dienstreise heimgekommen, habe ich im Keller die Waschmaschine angestellt. Im Keller lag auch schon ein bisschen andere Wäsche und als die Maschine fertig war, offenbarte sich das Desaster! Direkt hinter dem Bullauge lag eine tote Maus. Frisch gewaschen, versteht sich. Iiiigitt!!!! Wer braucht denn sowas! Ich nicht, die Maus auch nicht. Ich gehöre zwar nicht zu den Menschen, die beim Anblick einer Maus auf den Tisch springen, aber das war echt eklig. Ich erspare uns deshalb hier den Anblick und bin zum Trösten ins Nähzimmer gegangen. (Kann doch Fensterputzen wer will!)
Dort habe ich  mir Schön-Wetter gemacht:


Der Juli hatte gerade zum Ende hin wieder viele schwülwarme Tage. Die Stoffe dazu mag ich sehr, sie sind so schön "dreckig-rot"


Zum Nähen bin ich in der letzten Zeit nicht wirklich gekommen. Keine Zeit. Auch nicht zum Rumtrullern im www. - ich habe Eure Blogs kaum besucht. Verzeiht mir! Das wird auch wieder besser, denke ich. Leider nicht gleich....
Verlinkt bei der Wochenendnähwerk-linkparty