Montag, 11. März 2013

Frühling soll es werden!

Sprachen wir nicht noch gerade von Misserfolgen?? Bitteschön - da ist einer!!!
Manche Dinge nisten sich ja im Gehirn ein, wenn man sie einmal gesehen hat, und eines Tages ist es dann soweit - nämlich jetzt. Diese French-Braid-Technik hatte mich sofort fasziniert, als ich sie das erste Mal irgendwo gesehen habe. Bente zum Beispiel hat damit einen wunderbaren Läufer genäht, oder Manuela und Grit. Und bei Maja gab es in letzter Zeit ein ganz tolles Top in dieser Technik zu sehen.
Nun habe ich das auch ausprobiert. Einfach so, ohne Anleitung. Sieht aus, als wäre das Muster leicht und man kann diverse Stoffreste einsetzen. Ich habe die Stoffe des Frühlingswandquilts aus unserer Diele verwendet, das setzt einen hübschen Akzent auf dem Tisch. Der Tulpenstoff ist ja recht knallig, aber so in kleinen Mengen geht's schon.
Nach dem Begradigen des Tops das erste Entsetzen - GERADE ist der ja nun nicht!!! Und ich kann den Fehler nicht erkennen. Ich hatte zum Zuschneiden des Tops das Lineal durch die Eckpunkte des großen Tulpenquadrats gelegt, und zwar ganz genau, aber nicht nach den kleinen Quadraten gesehen. Insgesamt ist er auch überall gleich breit, aber die diagonalen Stoffstreifen haben sehr - sagen wir mal - individuelle Längen. Wenn man ein Lineal durch diese Quadrate legt, sieht man die Abweichung. Was habe ich falsch gemacht? Wer liegt jetzt vor Lachen unter'm Tisch und kann es mir sagen?


Aber das Top war fertig und so sollte er eben als ungerader Läufer sein Dasein fristen.
Innen wollte ich H630 'reingebügelt. Da war ich mir zuerst auch total unsicher, weil ich noch nie einen Läufer genäht hatte, aber Dank dem Rat einer ganz lieben Bloggerin (danke!!) konnte ich mich entscheiden. Gesagt - getan: Tüte mit dem Vlies aus dem Schrank suchen - oh, die Reste sind zu kurz - da war doch irgendwo noch eine Tüte - ah ja, da - zuschneiden - gucken, wo das Vlies seine Klebeknötchen hat (ich habe nämlich früher schon mal ein Vlies auf dem Bügelbrett festgebügelt, passiert mir NIE wieder!) - Vlies aufs Bügelbrett - Top schön glatt drauflegen und glattstreichen - bügeln, schön fest bügeln.... Ich sage dazu nur: ICH BRAUCHE EINEN NEUEN BÜGELBRETTBEZUG. Das Vlies war ein zweiseitig klebendes, wußte ich gar nicht, dass ich sowas habe..... :-(
Soo wird kein Frühling!!
Aber der Läufer ist nun doch fertig und vielleicht lässt sich der Frühling am Ende überreden....


Hier liegt er an seinem Bestimmungsort - der große Tisch in der Diele, wo wir zu sechst gut essen können. Im Hintergrund hängt der Wandquilt vom letzten Jahr, den hatte ich hier schon mal gezeigt, aber da kanntet Ihr mich noch nicht, da war der Blog noch ganz jungfräulich...

Und so sieht er in voller Länge aus, da sieht man auch gut, wie schön schief er ist :-)
Die gelben Streifen unten links unterscheiden sich doch glatt 2 cm in der Länge!
So, und nun 'ran Mädels! Woran liegt's?


PS: Keine Panik! Ich schneide NICHT mit diesem hölzernen Meterstab zu, ich besitze ein wunderbares 60-cm-Schneidlineal, aber zum Messen der ganzen Katastrophe war der Meterstab gerade recht... :-)

Kommentare:

  1. Hi, hi, der ist halt mit Taille. Hat doch auch was finde ich :). Aber die Farben sind wirklich sehr schön.
    Lg Marianne






























    AntwortenLöschen
  2. ich kanns dir nicht sagen, sehe auch keinen unterschied. eins ist klar....er sieht wunderschön aus

    AntwortenLöschen
  3. Na man gut, dass ich keine Ahnung von Patchwork habe, daher weiß ich nämlich überhaupt nicht, was du da siehst.
    Ich sehe jedenfalls einen total schönen Läufer!

    Aber über dein Bügelbrett-Desaster musste ich doch herzhaft lachen :-D Danke dafür (-:

    Und ich bin absolut deiner Meinung: Frühling bitte!

    GLG Lehmi

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Valomea,
    lachen, Mißerfolg. Nicht wirklich. Denn deinen Läufer hast du zu einem schönen Ende gebracht. Ich weiß ehrlich auch nicht, woran der Zentimeter-Unterschied liegt, auf einem PW-Wochenende, das ich besucht habe, hat eine TN-in mit eben diesem Muster das gleiche Problem gehabt und bis zum Schluss haben wir es nicht ergründet bekommen. Es ist auf alle Fälle auch ein Muster, das ich ausprobieren möchte, mal sehen, vielleicht kann ich ja dann was dazu sagen.
    L.G.
    sigisart

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Valomea,

    dies ist eben ein Läufer mit persönlicher Note. Er hat wunderschöne Farben, einen schönen Platz und sieht dort gut aus.
    Der Tulpenstoff kommt mir übrigens sehr bekannt vor. Ich habe ihn auch erst kürzlich verarbeitet.

    LG Jeannette

    AntwortenLöschen
  6. Zum einen sehe ich wirklich nicht, daß er schief ist, so genau habe ich aber nun auch nicht auf die Streifen geschaut, denn mir gefällt er. Auch ich will einen French schon lange nähen, kam nur bislang noch nicht dazu.
    Weißt Du, was ich aber viel besser, interessanter und schmeichelhaft (für Dich) finde? Du zeigst der ganzen Welt Deine Mißerfolge, Deine schief gelaufenen Dinge etc., das machen nicht viele. Und gerade das ist es, was Dein Blog für mich so wunderbar macht. Ich finde das toll von Dir, nicht jede steht so zu ihren Fehlern wie Du. Danke dafür, daß Du uns auch diese Seite des Patchworkens zeigst.

    Nana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mach' ich doch gerne! Und ich lerne ja auch ständig was dazu, bekomme so viele Erklärungen und Anleitungen und immer wieder auch ganz liebe, ausführliche Antworten auf meine Fragen, das finde ich ganz toll! Und wer auch sich selbst lachen kann, für den ist es ein Leichtes, Euch mal mit lachen zu lassen....

      Löschen
  7. Ich lach mich gerade schlapp,genau das ist mir beim meinen ersten
    French auch passiert.
    Ich kann dich beruhigen,er sieht wunderschön aus,tolle Farbkombi.
    Und wenn man(Frau)noch über sich selbst lachen kann,ist die Welt noch in Ordnung. Liebe Grüße
    Gitta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und hast Du rausbekommen, was da schief läuft - im wahrsten Sinn des Wortes?

      Löschen
  8. Ich kann nichts Schiefes erkennen, nur ein schönen Läufer!
    Und ein tolles Wandbild.
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  9. Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem. Und das Ergebnis. Und deinen wunderschönen Wandbehang. Und überhaupt - ist da was schief? Leg den Meterstab beiseite und es fällt gar nicht auf. Sehr lachen musste ich allerdings auch über das Bügelbrett-Desaster - ist doch schön, es wird Frühling, da ist Zeit für etwas Neues... ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, tolles Problem, nicht? So was hat schließlich nicht jeder und morgen gibt's ganz andere Probleme, sonst würde es ja langweilig! Ich freu' mich schon!
      Valomea

      Löschen
    2. Au ja, ich mich auch! Post habe ich heute eingeworfen, mal sehen, wie lange die Brieftaube bis zu dir benötigt. :)

      Löschen
  10. Eigentlich schade, dass Dir niemand sagen kann, was bei Deinem Tischläufer schief gelaufen ist. Vieleicht einfach deshalb, weil niemand, auch ich, nichts Schiefes entdecken können. Was nicht heisst, dass Du schief schaust. Sicher liegt es an der Perspektive der Aufnahme.
    Das doppelseitig bügelbare Volumenvlies hat schon seine Tücken. Aber das hast Du ja nun gelernt.
    Herzlichst
    Bea

    AntwortenLöschen
  11. Ich glaube, dass das Problem in dem großen Tulpenquadrat liegt. Also darin, dass es nicht quadratisch ist. zumindest sieht es auf dem untersten Bild so aus, als ob die (auf dem Foto schräg) linke und die rechte Kanten etwas länger ist als die obere und die untere ... kann man am Bildschirm aber nur schwer nachmessen ... :O

    Aber der Schönheit des Läufers tut es keinen Abbruch!!! :D

    PS: Hast du einen Vorrat an Bügelbrettbezügen zuhause? ;o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jetzt nochmal in (hoffentlich) richtigem Deutsch:

      Ich glaube, dass das Problem in dem großen Tulpenquadrat liegt. Also darin, dass es nicht quadratisch ist. Zumindest sieht es auf dem untersten Bild so aus, als ob die (auf dem Foto schräg) linke und die rechte Kante etwas länger sind als die obere und die untere ... kann man am Bildschirm aber nur schwer nachmessen ... :O

      Aber der Schönheit des Läufers tut es keinen Abbruch!!! :D

      PS: Hast du einen Vorrat an Bügelbrettbezügen zuhause? ;o)

      Löschen
  12. Das Muster an sich finde ich total klasse, habe ich aber noch nicht genäht. Kann dir also auch nicht sagen, wo der Fehler liegt. Egal, der Läufer sieht sehr schick und sehr frühlingshaft aus und ist eben sehr individuell. Und das mit dem Vlies - dumm gelaufen. Wolltest du nicht sowieso einen Bügelbrettbezug kaufen? ;-)

    LG, Petruschka

    AntwortenLöschen
  13. -ich finde deinen Läufer total schön und der Wandbehang ist wunderschön, gefällt mir richtig gut bei dir ☺
    Liebe Grüße
    Bente

    AntwortenLöschen