Samstag, 16. November 2013

Fliegende Gänse

Ich war ja schwer in Versuchung, einen echten Gänse-Stoff für diesen kleinen Läufer zu verwenden, aber das kam mir dann doch zu kitschig technisch unmöglich vor. Und deshalb fliegen hier nun gelbe, orange und rote Gänse über die grüne Landschaft.


Das Muster zum Nähen auf Papier stammt von hier. Damit ging es ganz einfach. Aber man muss aufpassen, dass man die linken und rechten Seiten beachtet. Ich habe erst alle "linken" Blöcke genäht und danach alle "rechten", da konnte nix schiefgehen.
Guckt Euch auf der Ursprungsseite mal den schönen Wandquilt dazu an, der ist einfach toll!
Mit dem Quilten war ich nicht ganz glücklich. Ich hatte das Top wieder geklebt. Als Vlies habe ich Thermolam verwendet. Erst hatte ich nur in Füßchenbreite um die Gänse gesteppt, aber da standen diese noch sehr hoch. Dann habe ich in der Naht nochmals um die Gänse gesteppt, das gefällt mir recht gut. Aber die ungleichmäßige Verteilung auf dem Läufer führte doch irgendwie dazu, dass sich das Ganze nicht ganz platt legt. Mmmh... Aber sowas sehe nur ich - der Empfänger hat sich ganz doll gefreut, weil dieser Läufer einem ganz bestimmten Ort ein wunderbares Gesicht verleihen wird.
Und dieses Mal habe ich das Haus gleich gebaut, ich will die Stoffe gar nicht erst in Häufchen liegen lassen.... Für Herbst hat dieses Haus echt fröhliche Farben!

Kommentare:

  1. Hallo Valomea,
    Deine Gänse gefallen mir sehr gut und so bin ich gleich mal dem link gefolgt. Auch das Häuschen für die Herbstgasse ist wieder hübsch anzusehen. Diesmal offensichtlich bei Nacht fotografiert, denn es stehen ja schon die Sterne am Himmel
    LG
    Jeannette

    AntwortenLöschen
  2. Wow, deine Gänse ziehen gen Süden wie die Originale am Himmel.
    Ein echt lebendiger Läufer und das Haus "wohnt" im Indian Summer.

    Ach: Flying Geese ist ein Muster, das sogar ich Nicht-Patcher schon mal geübt habe. Jahaaa! Obwohl ich nicht mehr weiß, wie das geht, hängt der Lappen ganz stolz an meiner Nähwand *ggg*

    Schönen Sonntag und LG
    Lehmi

    AntwortenLöschen
  3. Flying Geese sind ein tolle Muster und so unglaublich vielseitig. Hast Du schön genäht.

    Nana

    AntwortenLöschen
  4. Jaaa, die flatterhaften Gänse sind sehr gelungen ... mögen sie ihren Überwinterungsort so fröhlich erreichen wie sie jetzt aussehen ... :o)))

    Vielleicht wartet ja auch so ein tolles Häuschen auf sie ... vermisst Du zufällig ein paar Leute vom Bautrupp? .... O_O

    AntwortenLöschen
  5. deine gänse gefallen mir super gut, ich mag so unregelmässige sachen sehr gerne, und ich glaube ich werde es auch einmal ausprobieren
    danke fürs zeigen, und viel freude damit
    lg karin aus Ö

    AntwortenLöschen
  6. Der Läufer ist einzigartig schön. So richtig Indian Summer..... schwelgen im Farbenrausch. Toll. Dein Häuschen genauso. Da fällt mir ein, meine Nähma schreit so laut, kommmmmmm kommmm. Vielleicht sollte ich sie gleich mal erhören. Aber eigentlich wollte ich gleich die Sticknadel rauskramen.
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen
  7. Ha, kam mir doch gleich so bekannt vor. Da habe ich auch schon eines von genäht für mich. (http://lariszeitvertreib.blogspot.de/2013/05/endlich-einen-mugrug-fur-mich.html) Das wollte ich erst verschenken, hatte mir aber soviel Arbeit gemacht, daher blieb es bei mir.
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schönes MugRug! Aber Du musst eine andere Schablone gehabt haben.

      Löschen
  8. Das ist ja ein schöner Gänsemarsch (so war jedenfalls meine erste Vorstellung beim Blick auf das gute Stück). Auf den verlinkten Seiten sind ja auch wunderschöne Sachen zu sehen!

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Valomea,
    der kleine Läufer ist sehr hübsch und die Fliegenden Gänse machen sich auf in den Süden...Auch das dazu passende Häuschen ist sehr schön, gut dass die Stoffe nicht in irgendeiner Schachtel verschwinden.
    L.G.
    sigisart

    AntwortenLöschen