Donnerstag, 4. Mai 2017

Entrümpeln Aufgabe 8: Alkohol

Als nächstes soll was ganz Seltsames entrümpelt werden - Alkohol. Wie bitte? Ich wirke so solide? Weit gefehlt! Bei uns gibt es ein ganzes Regalfach voller Alkohol! Da ist aber nichts "Schlechtes" dabei, denn - wie wir alle wissen - Alkohol verdirbt nicht! :-)
Aussortieren ist also nicht wirklich drin, das Fach ist aber zu voll. Also was tun? Das sind die 6 Flaschen mit dem niedrigsten Pegel - die hatte ich vor dem langen Wochenende ganz vorn hingestellt und zur innerfamiliären Vernichtung aufgerufen.


Was soll ich sagen? Es hat geklappt! *kicher*


Und künftig gilt hier wie bei allen anderen "essbaren" Aufgaben die Devise: Nix kaufen, erst trinken!

Verlinkt wird bei der 1000-Teile-raus-Party.

Entrümpelungserfolg 2017 - 129 Teile:
6 Flaschen alkoholische Restbestände
12 Kleidungsstücke
Tassen
21+9 verfallene Medikamente+Kleinkram
6 Töpfe und Pfannen
21 Kosmetikartikel und sonstiger überflüssiger Kram aus dem Bad
32 Socken/Strumpfhosen/Leggings - einzeln bzw. als Paar
14 +1 Kartons

Kommentare:

  1. Hihi,
    da muß mal eine Feier geplant werden, dabei kann viiiiiiiiiiel aussortiert werden!
    Prost , Doris :o)

    AntwortenLöschen
  2. Wir haben vielleicht mal ein, zwei, drei Flaschen Bier im Haus, aber mehr auch nicht. Hm, diesen Punkt könnte ich glatt streichen. Du schaffst aber auch was weg.

    Nana

    AntwortenLöschen
  3. *gg* Ich habe unseren Alkohol beim Umzug kurz sortiert und dann als wir das Kinderzimmer eingeräumt haben. Da ich ja keinen Alkohol trinken dürfte, musste meine Schwester ran. *Hicks*
    Du musst mehr Familienfeste feiern. ;)
    Liebe Grüße, Rike

    AntwortenLöschen
  4. *gg* Ich habe unseren Alkohol beim Umzug kurz sortiert und dann als wir das Kinderzimmer eingeräumt haben. Da ich ja keinen Alkohol trinken dürfte, musste meine Schwester ran. *Hicks*
    Du musst mehr Familienfeste feiern. ;)
    Liebe Grüße, Rike

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Valomea,
    ich muss gerade schmunzeln... ;-) Unsere Flaschen (sehr übersichtlich, die übliche Flasche Glühwein zu Weihnachten und der Wein von meinen Eltern) stehen hinter dem Vorhang. Zu Johannes' Jugendweihe habe ich eine Bowle gemacht und meiner Kollegin stolz davon erzählt, auch dass ich drei Flaschen Glühwein dafür verwendet habe. Sie meinte schmunzelnd "Aber Violchen, wir bekommen doch nur eine Flasche im Jahr...". ;-)
    Liebe Grüße Viola

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Valomea,
    bei uns wird sehr gerne mal ein Gläschen Wein getrunken. So etwas wird also garantiert nicht alt. Manche Menschen glauben aber auch uns Hochprozentiges schenken zu müssen. Da könnte ich dann auch einen randvollen Schrank zeigen, denn so etwas lockt uns so gar nicht.
    Toll was Deine Lieben so aussortierfähig getrunken haben. *lach*
    Liebe Grüße Anke

    AntwortenLöschen
  7. ich lach mich schlapp,das wäre auch mal eine Maßnahme!!!
    LG
    Gitta

    AntwortenLöschen
  8. Ach was hab ich mich grad amüsiert. Seit Jahren stehen bei uns auch so Reste (R)rum. Und es wird Zeit nach deiner Devise zu handeln. Gekauft wird schon lang nichts mehr.
    LG eSTe

    AntwortenLöschen
  9. Gut gemacht! Liebe Grüße Ingrid

    AntwortenLöschen
  10. Hi hi, selbst davon gibt´s bei uns nicht viel. Ob das nun gut ist oder schlecht ......
    :-)
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  11. Boah, was für eine Füller. da gäbe es bei mir nix zum Aufräumen. Ich besitze für's Backen lediglich Reste von Eierlikör und Baileys!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  12. So ist es richtig,man soll nichts umkommen lassen. Für den Ausguss viel zu schade.
    Nur, wie ich auf Foto 1 gesehen habe, da steht noch eine Flasche Schampus. Lass sie nicht zu lange stehen, denn bei falscher Lagerung kann man damit dann höchstens noch das WC blitzblank bekommen. Schlechte Erfahrung.
    Dann mal weiterhin "Prost".
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  13. Ja, so geht es dem Alkohol an den Kragen. Ich musste doch echt lachen als ich Deinen Post gelesen habe und dann an mein Alkoholfach im Eckschrank denken. Das kann ich nur mit einem Stuhl erreichen und dort schlummern ähnliche Flasche wie bei Dir. Vielleicht sollte ich auch mal Alkohol entrümpeln. Sehr schon die fragenden Gesichter von Sohn und Mann wenn ich das vorschlage - ich muss schon wiedr lachen.
    Danke für Deinen Post, er hat mich zum Lachen gebracht und das gefällt mir.
    Liebe Grüße, Inge

    AntwortenLöschen
  14. Hihi, liebe Valomea, aufräumen mit Genuss, klasse! Unsere Alkoholika im Haus haben wir vor Weihnachten aussortiert. Aber im Keller lauert noch etwas... ein paar Fläschchem schon vor 20 Jahren aus Berlin mit umgezogen (und bei uns nicht so beliebt) und so einiges im Zuge von drei familiären Wohnungsauflösungen zu uns gewandert. Irgendwie sind wir immer die einzigen, die sich der Spirituosen erbarmen, dabei trinken wir selten welche...
    ich glaube, ich stürze mich dieser Tage mal mutig in den Keller...wenn da nur nicht so viele Krabbeltiere wohnen würden, seufz.
    Herzliche Grüße
    Marle

    AntwortenLöschen
  15. Hahaha
    Auch eine Art zu emtrümpeln!!
    :-)
    Susanne

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Valomea, mich pfeift's hier gerade weg... Was so alles auf der Entrümpelungsliste steht *kicher* Ich würde wohl einen Ehekrach vom Zaun brechen, andererseits geht mich diese Art von Vorratshaltung überhaupt und gar nix an ;-)
    Gut, dass Du gleich eine Party draus gemacht hast, schönes Wochenende, Katrin

    AntwortenLöschen
  17. Hach Barfach. Na, das ist ja mal eine Aufgabe. Die Lösung ist echt genial. Bei uns ist auch nix schlechtes drinn. (Lach)
    Liebe Grüße, Marita

    AntwortenLöschen
  18. Ohja, ehrlicherweise muss ich zugeben, dass ich da auch einen ganzen Schrank mit vielen Leichen hüte... wollte ich schon lange mal entrümpeln!
    Aber hey, hast du die Flaschen jetzt etwa weggeschmissen? Die sind super schön, könnte man tollen selbstgemachten Likör einfüllen! :-)

    AntwortenLöschen
  19. Das habe ich auch gedacht...zu schade zum wegwerfen...nur, wenn man sie aufhebt, wozu dann noch entrümpeln?
    LG
    Marle

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Valomea,
    Hach bei dir sieht es jetzt so ordentlich aus! Super Ausmistungsaktion! 😍
    Bei mir haben sich auch ein paar Flaschen verabschiedet. Wenn sie 10 Jahre im Schrank stehen ohne angerührt zu werden, dann kann man sie auch getrost entsorgen. Ich wünsche dir auch weiterhin ganz viel Freude bei der 1000 Teile raus Aktion!

    Herzliche Grüße aus Heidelberg,
    Frau Augensternchen

    AntwortenLöschen