Dienstag, 6. Juni 2017

Stoffdiät 2017 - der Mai

Monat 5 der Stoffdiät von Frau Küstensocke. Und mir geht's immer noch gut! *kicher*
Die Ziele:
1. gekauft wird - falls nötig - nur Beistoff und zusätzliches Material (Vlies, Reißverschlüsse etc.)
Dieses Mal gab's Zukäufe. Und ich war ziemlich stolz auf mich, als ich den Bestell-Button endgültig gedrückt hatte: es lief ohne Versuchungs-Käufe ab. Kein Artikel ist im Warenkorb gelandet weil er gerade preisgesenkt war. Ich benötigte:
- Handquiltgarn in Rost und Braun für die Gail-Pan-trifft-Octablom-Tischdecke
- dunkelgrüne Batiks für den NYB, weil in meinem Vorrat nur ein Stückchen dunkelgrüner Batik war
- dazu gekommen sind außerdem ein paar Stoffe für den Quilt nach Jane A. Stickle, da bin ich ja gut dabei

2. begonnene Projekte beenden
Das hat dieses Mal nicht geklappt, ich habe zwar lauter Kopf-UFO's genäht, aber kein echtes UFO beendet. Aber ich habe fleißig Restschnipsel vom Zuschneidetisch vernäht und auch an meinen beiden Handnäh-WIP's gestichelt.

3. Kleidernähstart
Ruhe im Karton... das Jersey-Experiment war ja gescheitert. Außerdem habe ich genug Klamotten! *lach*

4. Jeden Monat ein Projekt mit Material aus dem Korb.
Yeah! Da ist endlich mal was passiert! Es war Frottee-Monat in der Materialrevue und auch die rostfarbene Tischdecke bekam ein neues Leben. Erstmalig habe ich aus dem Korb auch was aussortiert zum Verwerfen.


Da hatte ich nämlich für Nesteldecken vor Urzeiten mal Quadrate aus Wollstoff geschnitten. Der Praxistest damit ergab aber, dass solche Nesteldecken in die Waschmaschine kommen und das nix taugt. Also ab in die Tonne. (-422 Gramm) Und endlich sieht man mal, dass sich im Korb etwas verändert. Das "Vorher-Foto" von Ende April

April 2017
Das "Nachher-Foto" von Ende Mai:

Mai 2017

5. Die 5:1-Regel (jeden Monat darf für ein neues oder laufendes Projekt etwas gekauft werden, wenn bis dahin bereits 5 Projekte in diesem Monat beendet wurden.)
Die Reihenfolge habe ich bisschen vertauscht! *lach* Aber in den letzten Monaten war da ja genug Spielraum geblieben, im April hatte ich überhaupt gar nie nix gekauft.
Nun gab's für 3 Projekte neues Material:
- die handgequiltete Tischdecke
- den NYB
- die Jane-Blöckchen



Abgänge
Genäht/gestrickt
Klatschmohn-MugRug - 14 Gramm
Tomatensoßen-Tischdecke - 459 Gramm
Hocker-Kissen - 176 Gramm
Innenkissen für's Hocker-Kissen - 234 Gramm
Frottee-Handtuch mit Blümchen - 281 Gramm
neuer Sitzkissen-Bezug für meinen Terrassenstuhl - 304 Gramm
neuer Rückenkissen-Bezug für meinen Terrassenstuhl - 147 Gramm
Schnipselschlamperle - 37 Gramm
Dosenkleid - 71 Gramm
Tischset für den Juni - 89 Gramm
Nähmaschinenhaube - 194 Gramm
Klappentäschchen - 169 Gramm
Gesamt vernäht: 2.175 Gramm

Verschenkt/verworfen:
Stoffe für die Musical-Kostüme - 2880 Gramm
Wollabschnitte aus dem Korb - 422 Gramm
Gesamt raus aus dem Nähzimmer:   5.477 Gramm


Zugänge:
Gekauft:
Quiltgarn, Batiks für den NYB, Stoffe für den Dear Jane: 497 Gramm

Geschenkt bekommen/gebraucht:
ein Stück rotes Jerseykleid - 17 Gramm
Rückseiten von Sitzkissen und Rückenlehnenkissen - 150 Gramm
eine alte Jeans - 420 Gramm

Gesamt rein ins Nähzimmer:  1.084 Gramm


Summa summarum war das ein richtig prima Monat! Denn:
Gesamtbilanz 2017 unter Berücksichtigung von Abfall und verschenkten Dingen: -8.209 Gramm


Frau Küstensocke hatte im Mai aufgerufen, Projekte mit hohem Stoffverbrauch zu verwirklichen. Da trafen sich diesen Monat Stufenröcke mit Voilants und rauschende Unterkleider. Ich bin als Patchworkerin ja eher eine Randfigur in dieser Gesellschaft, aber meine Jeansverbräuche waren nicht von Pappe! :-)
Leider nähe ich im Moment wegen der Aufräumaktion eher weniger, aber das tut der Seele genauso gut... 

Kommentare:

  1. Liebe Valomea,
    ich finde deine Stoffbilanz sehr beeindruckend! Über 8 Kilo raus aus dem Nähzimmer, klasse!
    Lieben Gruß
    Geli

    AntwortenLöschen
  2. Hallo und guten Morgen. Deine Bilanz kann sich sehen lassen, allen Respekt zolle ich da. Aufgeräumt habe ich auch , aber der Haufen zum Wegtun ist noch recht klein. Aber es wird. Grüße von Rela

    AntwortenLöschen
  3. Ganz ehrlich: "Ich könnte das nicht!"
    Aber ich MUSS demnächst auch ausmisten, ich bekomme neue Regale ins Nähzimmer, ich bin jetzt schon am heulen !!!
    Liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
  4. Deine Bilanz ist beachtlich und extrem produktiv und ökologisch.

    Nana

    AntwortenLöschen
  5. Eine tolle Bilanz hast du wieder erzeilt....ich bin mit meiner Stoffdiät leider schwach geworden...zu verlockend war das Angebot.;-)

    LG Klaudia

    AntwortenLöschen
  6. Sehr beachtlich! ich freue mich, dass Du so konsequent bei der STange bleibst, Deine Ergebnisse sprechen für sich. Große Klasse. Sehr schön, wie der Berg im Korb geschrumpft ist. Das spornt sicher an. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  7. Meine Güte bist du ein Fleißbolzen! Sehr beachtlich Deine Bilanz, meinen Glückwunsch. Nur weiter so...Schön, wenn der Berg im Korb zum Hügel wird, gelle?
    Herzliche Grüße
    Marle

    AntwortenLöschen
  8. Alle Achtung, Dein konsequenter Fleiß hat sich echt gelohnt.
    LG, Ingrid

    AntwortenLöschen
  9. RESPEKT, liebe Elke! Deine Bilanz liest sich super und der Korb sieht wirklich etwas leerer aus!
    Weiter so!
    LG, Rike

    AntwortenLöschen
  10. Es geht voran... Wahnsinn, wie konsequent und erfolgreich Du die Vorräte abbaust!
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  11. Krass!
    Bleibst ja echt gut dabei!
    Ich bin gerade echt am Überlegen wie ich die Sitzkissen machen soll/könnte...
    Ich will einfach keine (neuen) kaufen..
    Susanne

    AntwortenLöschen
  12. Du hast mich angesteckt. Nähzimmer aufgeräumt in neuen Schrank, alles sortiert und aussortiert 😀. Jetzt wird weggezählt ... liebe Grüße Ingrid

    AntwortenLöschen
  13. Das ist sicher die härteste Diät für Patchworker.
    Deine Bilanz ist pragmatisch, vernünftig und ansteckend. Inzwischen habe ich mein einziges echtes UFO: ein Patchworktop zerstückelt und gefärbt. Einige unfertige Sachen hier sind Rohlinge für Nähkurse, da muss ich mich immer bremsen, die nicht fertig zu nähen.
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  14. Das tolle an deiner Aufräumaktion ist ja, dass du aus all diesen Stoffen schöne brauchbare Sachen nähst. Das wir dich sicher sehr zufrieden stellen. Gratuliere dir!
    LG eSTe

    AntwortenLöschen