Dienstag, 25. Juli 2017

Entrümpeln Aufgabe 26: Handtaschen

Jetzt sollen Handtaschen entrümpelt werden! Gleich 3 Stück! Sagt Doreen. Na, schaun wir mal.... Meine Taschen sind zu einem großen Teil im Obergeschoss untergebracht. Das Reisegepäck befindet sich in einer Truhe. In einem Schrank - absolut unpraktisch, denn das ist einfach zu weit weg von der Haustür - sind die Taschen. Ich besitze ganz viele, benutze aber immer nur eine, weil mir das "Umpacken" nicht gelingt. Frau Kondo hat da einen Trick parat, über den reden wir nach dem Entrümpeln.


Marie Kondo sagt ja, alle Gegenstände einer Kategorie soll man auf einen Haufen tun. Habe ich auch brav gemacht, dafür alle Taschen, die an Haken und auf Stühlen 'rumlungern, von unten nach oben getragen und das Erschrecken vorhergesehen. Echt, das ist kein Fake!


Dann wird die Glücksfrage gestellt, die sich natürlich immer auch mit der Praxistauglichkeit verquickt.
Die Reisetasche und mein oller Wanderrucksack dürfen bleiben. Der Wanderrucksack müsste ausgetauscht werden, der macht mich nicht mehr wirklich glücklich, aber den benutze regelmäßig und brauche erst mal adäquaten Ersatz. Die drei anderen, von den Kindern zurück gelassenen Rucksäcke werden uns verlassen.


Meine Laptoptasche brauche ich eigentlich nicht mehr, oder doch? Sie wird aber noch bleiben, die Aktentasche fliegt raus. Die habe ich immer zum Studium bei mir gehabt, ist schon ein paar Jährchen her. Jetzt passt alles Papier, was ich zu Tagungen mit mir trage, in eine der selbst genähten Joker-Taschen, die perfekte Größe, finde ich.


Die größeren Taschen. 3 selbst genähte Joker, die Zylindertasche, eine Julie und bei der roten weiß ich nicht, wie sie heißt - die bleiben bei mir. Die türkisfarbene Allesdrin macht mich nicht glücklich, obwohl ich den Stoff sehr mag, der Eingriff stört mich irgendwie, dazu zwei andere überfällige:


Die neue Badetasche wartet auf Einsatz, die blaue hat auch ihre feste Bestimmung, aber der Schuh"koffer" und die Thalia-Tasche (wo ist die denn her?) dürfen gehen:


Die kleineren Taschen. Die kleine Anna und die Zirkeltasche mag ich sehr, von den beiden Rucksäckchen kann ich mich interessanterweise nicht trennen, obwohl ich sie nicht benutze. Ebensowenig von der Lederhandtasche. Die rechte gehört eigentlich in die Faschingskiste und muss bleiben.


Die Täschchen. Die winzige Lederhandtasche ist ein Geschenk meiner Mutter - bleibt, obwohl ich in letzter Zeit immer eine der beiden Clutches benutzt habe. Die vordere Reihe fliegt raus.


Sage und schreibe 14 aussortierte Taschen (und eine Kühltasche - die ist schon weg)! Bleiben werden aber 21 plus das neue Klappentäschchen, das es hier nicht mit auf's Foto geschafft hat. Und nun brauche ich unbedingt eine andere Struktur! Alle Alltagstaschen müssen runter ins Erdgeschoss in einen Schrank. Dort ist aber noch kein Platz. Und außerdem muss ich mich mal damit genauer beschäftigen, was Frau Kondo zum Thema Ordnung in Handtaschen zu sagen hat. Das tun wir aber in einem späteren Post - das würde hier den Rahmen sprengen! *lach*


Verlinkt wird das bei der 1000-Teile-raus-Party bei Frau Augenstern. Da darf man nämlich auch noch mitmachen, wenn man die 1000 überschritten hat! *lach*

Entrümpelungserfolg 2017 - 1.108 Teile
15 Taschen
29 Haargedöns
51 Handtücher, Waschlappen, Geschirrtücher
18 Tücher, Mützen, Handschuhe, Kleinkram
6 Sorten Tee
232 Bücher
22 + 1+102 Zeitschriften und Kataloge
2 Landkarten
1 Kalender
24 Teile Autoschrott
10 Gewürze und -Behältnisse
177 Rezepte
2 Geschirrteile
10 +3 Paar Schuhe
35 Dekorationsobjekte
47 +5 Besteckteile und sonstiger Schubkasteninhalt
25 Schablonen, Muster, Nähanleitungen
10 Putzmittel
12 Lebensmittel
6 + Flaschen alkoholische Restbestände
12+46+66 Kleidungsstücke und 15 Kleiderbügel
Tassen
21+6/9 verfallene Medikamente/Kleinkram
6 Töpfe und Pfannen
21 Kosmetikartikel und sonstiger überflüssiger Kram aus dem Bad
32+1+1+1 Socken/Strumpfhosen/Leggings - einzeln bzw. als Paar
14 +1+1+1 Kartons



Kommentare:

  1. Bewundernswert wie konsequent du die Entrümpelungsaktion
    durchziehst. Liebe Grüße, Marita

    AntwortenLöschen
  2. Ja ich bewundere das auch sehr. Ich besitze eigentlich gar nicht viele Taschen. Eine für ganz gut, die mich durch alle Kirchenbesuche und solche offiziellen Anlässe begleitet und das schon seit 30 Jahren, letztens war mal wieder ein Kirchenbesuch angesagt und was mußte ich erschreckend feststellen?!!!! Der Zahn der Zeit hat meine Lieblingstasche dahingerafft.Ich besitze einen Taschenparkplatz da baumeln bestimmt 15 Beutel in jeder Fasson, aber die brauche ich alle!Nun muß eine neue Tasche her;-) Liebe Grüße Petra

    AntwortenLöschen
  3. Na das kannst du doch wieder als erfolg verbuchen! Ich bin ja auch so ein Taschenfrek. Ich gehöre jedoch zu den Umpackerinnen. Das stört mich nicht so sehr!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  4. Sehr gut! Ich habe letztens auch einige solcher Schrankleichen entsorgt. Manchmal bin ich froh, dass ich kein großer Taschennäher bin, die wegzuwerfen würde mir wahrscheinlich sehr schwer fallen.
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  5. Oha!
    Du hast ja mal ne Menge Taschen!
    Wow!!
    Da bin ich dir weit unterlegen :-)
    Susanne

    AntwortenLöschen
  6. Da hattest du ja ordentlich Masse für deine Entrümpelungsaktion. Bei mir bewegt sich der Taschenfundus (ausser Einkaufsbeutel) auf nur 4 Stück. Bin eben ein Taschenmuffel.
    LG eSTe

    AntwortenLöschen
  7. Wooow, ich staune, wieviel Taschen in deinem Besitz sind....wie schön, das du dich von ein paar trennen konntest und wieder Platz geschaffen hast;-)

    LG KLaudia

    AntwortenLöschen
  8. Es geht ja gut voran bei Dir. Taschen sind nicht so mein Problem, seit ich sehr teure Handtaschen kaufe, sind es einfach weniger und die anderen durften gehen ;-) Bei Beuteln ist es schwieriger, davon kann frau eigentlich nie genug haben und doch fehlt immer wieder einer und woanders stapeln die sich dann... LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  9. Bei mir blockieren meine Taschen ein ganzes Schrankfach. Ich sollte eigentlich auch mal aussortieren. Ich glaube da sind einige dabei die ich jahrelang nicht benutzt habe.
    Aber wohin damit? Einfach in den Altkleidersack wäre zu schade. Zum Verkaufen taugen die "alten Schinken" auch nicht mehr. Also werden sie wahrscheinlich weiterhin das Schrankfach blockieren. Ich habe mir allerdings für 2017 ein Taschennähverbot auferlegt und weitestgehend eingehalten......aber nicht ganz.
    Liebe Grüße, Inge

    AntwortenLöschen
  10. Ach du meine Güte... ich glaube, ich bin so untypisch Frau...

    Nana

    AntwortenLöschen
  11. Auch ich könnte bei solch einer Aktion nicht punkten, weil ich 5! Taschen besitze. Ich mag Handtaschen nämlich gar nicht. Obwohl ich sehr gerne welche nähe.So ganz komplizierte am allerliebsten. (Aber nie welche benutze.)Ich glaube, deine konsequente Aktion mit dem Ausräumen qualifiziert dich dazu, auch ein Buch zum Thema zu schreiben. Grüße von Rela

    AntwortenLöschen
  12. Oh man, bei mir würd's genauso aussehen in punkto Taschen- wenn ich sie mal zusammen suchen würde ;-) Aaaaber: vielleicht sollte ich es doch mal machen und ich kann mir gut vorstellen, daß ich auf 3 Stück verzichten könnte :-)
    LG, Gudrun

    AntwortenLöschen
  13. Ganz so viele Taschen habe ich nicht mehr. Wobei... Die Rucksäcke und Reisetaschen sind bei uns im Keller, die zähle ich jetzt mal nicht mit. Aber da habe ich beim letzten Großreinemachen im Keller schon ordentlich klar Schiff gemacht und olle Teile, die schon halb kaputt sind oder die wir aus welchen Gründen auch immer nicht mehr nutzen, aussortiert.

    In Sachen Handtasche benutze ich auch immer nur ein Modell und das dann über Moooonate, wenn nicht Jahre. Nach meiner selbstgenähten Sternentasche (da ist der Reißverschluss-Zipper abgegangen und nun liegt die Tasche auf dem Reparierstapel) nutze ich gerade wieder eine relativ kleine gekaufte Umhängetasche, die ich seit vielen vielen Jahren habe. Dann gibt es aber auch noch so ein paar "Schickimicki"-Taschen für besondere Anlässe und das ein oder andere Stück, an dem ich irgendwie noch hänge. Taschen sind im Moment nicht mein dringendste Thema, aber auch da muss ich mal wieder Dampf rein bzw. Taschen raus lassen.

    Toll, was du geschafft hast!

    Viele Grüße

    Anni

    AntwortenLöschen