Freitag, 10. November 2017

Reste verarbeiten - ein Schlüsselband

Ich muss dringend im Nähzimmer ein paar herumliegende Reste verarbeiten. Nirgendwo in der Wohnung fällt es mir so schwer, die Reste begonnener und beendeter Projekte aufzuräumen/wegzuwerfen/zu verarbeiten wie im Nähzimmer. Vom Oktober-Tischset lagen noch kleinste Schnipsel auf dem Zuschneidetisch - mir ist einfach alles zu schade für die Tonne! *kicher*
Daraus habe ich nun ein herbstliches Schlüsselband genäht:


Eigentlich wollte ich im Herbsthandarbeitsbingo nun ein Kreuz im Feld "etwas für sich selbst machen" setzen, aber als ich mit dem neuen Schlüsselband das allererste Mal zur Arbeit gegangen bin war's gleich weg! Muss ich mir eben 'was Anderes selbst machen....
Verlinkt wird bei Klar-Schiff-Machen.
Gewicht: 28 Gramm

Auf dem Zuschneidetisch steht immer noch ein Kartondeckel voller Reste und Klein-UFO's und Kopf-UFO's. Das ist eine wunderbare Aufgabe für trübe Herbsttage! *kicher*


Kommentare:

  1. Dank Dir weiß ich, dass ich unter Kopf-UFOs "leide". Jetzt hat es einen Namen und ist gar nicht mehr so schlimm, lol.
    Das Schlüsselband sieht auch toll aus, schöne warme Farben, nicht zu kurz. Nun ja, Du wirst Dir sicher schnell ein neues, eigenes nähen.
    Liebe Grüße, Inge

    AntwortenLöschen
  2. Ach ja, die Schnipsel. Das kenne ich auch.
    Du hättest doch aber bei dem Restkästchen ankreuzen können oder war das bei dir schon weg?

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  3. Ich kenne wirklich niemanden, der mit so viel Hingabe wie Du aus nix sowas Schönes macht.

    Nana

    AntwortenLöschen
  4. Deine Resteverwertung selbst kleinster Schnippsel ist wirklich bewundernswert. Und wie ich wieder sehe, entsteht daraus immer was schönes, begehrtes und brauchbares.
    LG eSTe

    AntwortenLöschen
  5. Einzigartig schön, da musst du wohl weitere Schlüsselbänder nähen.
    Winkegrüße Larissa

    AntwortenLöschen
  6. Na das dürfte doch zu keinem Problem werden...ich sehe im Kartondeckel doch Potential liegen ☺☺...gratulierte dir auch zum Bingo...
    💗lichst Steffi

    AntwortenLöschen
  7. Ich bin so froh, dass ich nicht alleine bin mit der Schnipselnäherei. Aber ein Schlüsselband- gute Idee. Danke für den Input und Grüße von Rela

    AntwortenLöschen
  8. Hihi,
    Kopf-UFOs und Schnipselmanie kenne ich ja auch. Da werden meine Restestücke irgendwie zwar immer kleiner aber die Kisten trotzdem kaum leerer.
    So ein schönes Band behältst du "natürlich" nicht lange. Bei mir staubt meistens das Tochterkind ab.
    Happy Weekend und LG, Doris :o)

    AntwortenLöschen
  9. Oha!
    Ne ich bin mittlerweile rigeroser geworden und pacle kleine reste gleich nach dem Schneiden entweder in die jeweilige Restekiste oder gleich in eine Tüte, die ich regelmäßig einer Näherin schenke.
    Irgendjemand freut sich immer :-)
    Aber ich mag einfach nicht mehr jeden Schnipsel aufheben....
    Susanne

    AntwortenLöschen