Donnerstag, 21. Dezember 2017

Dauerhafte Geschenkverpackung aus Jeans

Letzes Jahr vor Weihnachten hatte ich damit angefangen und "dauerhafte Geschenkverpackungen" genäht. Das viele Papier, was als Abfall bei den Geschenkorgien anfällt, wollte ich ein bisschen eindämmen. Wir sind zwar "Geschenkpapierwiederverwender" und "Aus-Kalenderblättern-Bastler", aber trotzdem. Eines Tages möchte ich nie mehr Geschenkpapier kaufen müssen!
Die letztjährigen Geschenktaschen kamen an Weihnachten gut an, aber ich dachte so bei mir, dass es ja ein bisschen langweilig ist, wenn man statt aufknoten der Bänder nur einen Reißverschluss aufziehen muss. Nun habe ich aus alten Jeans wieder eine Verpackung genäht. Bei der ist das anders!


Zwei lange Bindebänder und viele Jeansschlaufen ergeben ein nettes Labyrinth, das erst mal bewältigt werden muss, bevor man an den Inhalt kommt. Ich habe einfach drauf los an einen Hosenbund und ein Gegenstück Teile von Jeansnaht und genähte Schlaufen getackert, so, dass man die Bänder schön hin und her fädeln kann. Die Gürtelschlaufen und das Lederlabel passten sich da gut mit ein.


Das Hosenbund-Teil liegt lose auf und ergibt einen kleine Tasche.


Innen habe ich den unmöglich-blauen Stoff vernäht, der mir bei meinen Gloria Flowers so schrill ins Auge sticht. Hier ist er gut untergekommen. Von der Konstruktion her ist es also eine Einschubtasche mit Klappe.


Sie eignet sich von der Größe her für Buch+Pralinenschachtel oder einen Pullover oder eine kleinere Spieleschachtel oder.... Die Idee könnte man nun echt ausfeilen, da sollten sich doch in einem Nähzimmer diverse Möglichkeiten für Fädel-Labyrinthe finden! *kicher*
Und ich konnte es natürlich nicht lassen:


Mit diesem Thema umschiffe ich übrigens ganz galant ein anderes, nämlich die Aufgabe des Weihnachtsbingo "Was schenk' ich nur dem Mann". Das zeige ich Euch nicht und das ist dieses Jahr auch nicht selbst gemacht, aber verpackt werden möchte es natürlich auch!

Starky hat sehr schön über dieses Thema nachgedacht und dort verlink ich nun in Feld
D1 - was schenk' ich nur dem Mann


Inzwischen gibt es schon drei Fast-Bingos und ich bin gespannt, ob ich da noch irgend etwas fertig bekomme! Ideen habe ich gaaaanz viele, nur keine Zeit - ich muss QUILTEN!
Verlinkt wird die recycelte Geschenkverpackung außerdem bei einfach.nachhaltig.besser.lebenhttps://einfachnachhaltigbesserleben.blogspot.de/.

Gewicht: 168 Gramm

Kommentare:

  1. Genial. Und das dann wieder alles einfädeln ist eine schöne Geschäftigung für Kinder. Ich bin auch ein Geschenkpapier- Wiederverwender. Das wird schön gebügelt(deshalb mag ich keine Tesastreifen), dann wieder zusammengelegt und aufbewahrt. Grüße von Rela

    AntwortenLöschen
  2. Wie cool ist das denn!!!!! Super Lösung!!!!
    Liebe Grüße, Katrin

    AntwortenLöschen
  3. Hihi
    DAS ist echt cool!
    Die Spannung bleibt so schön hoch!!
    Susanne

    AntwortenLöschen
  4. Schön, Du schenkst dem Mann eine dauerhafte Geschenkverpackung.... Natürlich mit Inhalt und so wird aus der ollen Jeans ein schön verpacktes Geschenk.
    Liebe Grüße, Inge

    AntwortenLöschen
  5. Die Idee ist richtig toll. Wie läuft das aber ab? Kriegst Du die Verpackungen wieder, oder hoffst Du darauf, daß die beschenkte Person es wieder verwendet?

    Nana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das überlasse ich den Beschenkten, das Meiste bleibt ja in der Familie, die Verpackungen vom letzten Jahr sind teilweise hier geblieben, da habe ich nun wieder Geschenke eingepackt, die anderen liegen dann vielleicht / hoffentlich auch wieder unterm Weihnachtsbaum - oder wurden weiter verschenkt. Ich bin gespannt.

      Löschen
  6. Suuuuper! Da macht doch das auspacken viel mehr Spaß als einfach nur Papier aufreißen ;-)

    AntwortenLöschen
  7. Was ein Aufwand! Aber wirklich toll deine Verpackung!

    AntwortenLöschen
  8. Sehr coole Idee. Hier sind auch im,er mehr Beutel im Einsatz! Liebe Grüße Ingrid

    AntwortenLöschen